Fidele Böscher
1967 regte Herr Pastor Koniezcny, der damalige Pfarrer von Stommelerbusch, an, die alte ländliche Tradition des Erntedankes nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sondern zu beleben. Er sammelte Bürger des Ortes um sich, die mit körperlichem und finanziellem Einsatz das Fundament legten, um das erste Erntedankfest in Stommelerbusch durchführen zu können. Seit dieser Zeit wird in ununterbrochener Folge jeweils am vierten Wochenende im September das Erntedankfest begangen.
Mit der Krönung der neuen Erntekönigin werden am Freitag abend die Festtage eröffnet. Die nachfolgenden Stunden sowie der Samstag abend stehen ganz im Zeichen von Geselligkeit, Musik und Tanz.Der Dank für die Ernte wird am Sonntag morgen bei einem Gottesdienst im Festzelt zum Ausdruck gebracht, bei dem die Gaben und die mitgebrachten Tiere gesegnet werden. Nachmittags zieht dann ein Festzug mit alten und neuen landwirtschaftlichen Geräten, etlichen Fußgruppen, Motivwagen und Pferdegespannen durch den Ort, bei dem die prächtig geschmückte Kutsche der Erntekönigin den krönenden Abschluß bildet.
 
Das Stommelerbuscher Erntedankfest ist in seiner Art einzigartig im ganzen Erftkreis, nicht zuletzt durch die Unterstützung von vielen Privatleuten und Freunden der ´Fidelen Böscher´ sowie zahlreichen Unternehmen und Stommelner / Stommelerbuscher Vereinen und Gruppierungen aus den unterschiedlichsten Bereichen.
Neben dem Erntedankfest nimmt der Verein an zahlreichen örtlichen Veranstaltungen sowie - mit einem eigenen Motivwagen - an den Karnevalsumzügen teil.
Bei den internen Aktivitäten ist besonders der Vereinsausflug hervorzuheben, der nach getaner Arbeit am Wochenende nach dem Erntedankfest stattfindet.
 
Zur Zeit besteht der Verein aus 36 aktiven und 75 inaktiven Mitgliedern, die sich aus einer bunten Mischung aus jung und alt zusammensetzen.